Mundpflege Center

Innovative Zahncremes für ein strahlendes und gesundes Lächeln

Zahncremen

Eine Zahnbürste für jedes Lächeln - handlich und wirksam

Zahnbürsten

Die passende Mundspülung für Ihre Bedürfnisse und Ihr gesundes Lächeln.

Mundspülungen

Jedes Lächeln ist einzigartig und benötigt unterschiedliche Arten von Pflege. Colgate hat eine Lösung für jedes Lächeln

Anwendungsbereiche
Schriftgröße

Wie pflege ich als Erwachsener meine Zähne?

Wie pflege ich als Erwachsener meine Zähne am besten?
Der Schlüssel zu einem strahlenden, gesunden Lächeln im Erwachsenalter ist die Kombination aus richtiger häuslicher Mundpflege, regelmäßiger zahnärztlicher Kontrolle und zweimal jährliche Professionelle Zahnreinigung.

Auch Erwachsene können Karies aber vor allem Zahnfleischerkrankungen bekommen – beide Erkrankungen können sich zu ernsten Problemen entwickeln. Im Erwachsenenalter ist es deshalb wichtig, die folgenden häuslichen Mundhygieneregeln gewissenhaft einzuhalten:

  • Putzen Sie die Zähne zweimal täglich mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta, um Plaque zu entfernen, der die Hauptursache für Karies darstellt. Außerdem sollte die Zahnpaste einen antibakteriellen Wirkstoff enthalten und nachgewiesener Maßen vor Entzündungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis) schützen
  • Reinigen Sie Ihre Zähne täglich mit Zahnseide oder einer Zahnzwischenraumbürste, um die Plaque zwischen Ihren Zähnen und unterhalb des Zahnfleischsaums zu entfernen, am besten vor dem Zähneputzen, damit die Zahnpasten Wirkstoffe auch in die Zahnzwischenräume gelangen können. Durch die Reinigung der Zahnzwischenräume beugen Sie auch Zahnsteinbildung vor – das ist Plaque, die sich zu Zahnstein verhärtet. Wenn sich bereits Zahnstein gebildet hat, kann dieser nur durch eine professionelle Reinigung in der Zahnarztpraxis entfernt werden.
  • Schränken Sie den Genuss von zuckerhaltigen Zwischenmahlzeiten ein. Je öfter Sie zwischen den Hauptmahlzeiten zusätzlich essen oder trinken, desto häufiger werden Plaquesäuren gebildet die Ihren Zahnschmelz angreifen.
  • Besuchen Sie regelmäßig Ihren Zahnarzt zur Kontrolle und lassen Sie einen Parodontalen Screening Index (PSI) erheben und regelmäßig eine professionelle Reinigung durchführen.

Auf welche speziellen Mundprobleme sollte ein Erwachsener achten?
Selbst bei regelmäßigem Zähneputzen können Sie als Erwachsener mit bestimmten Zahnproblemen konfrontiert werden. Glücklicherweise kann Ihnen Ihr Zahnarzt dabei helfen, die meisten dieser Probleme erfolgreich zu bewältigen.

  • Erkrankungen des Zahnhalteapparates beginnen als Zahnfleischentzündungen, die in ihren Anfangsstadien wieder völlig ausheilen können. Die Symptome einer Zahnfleischentzündung (Gingivitits) sind rotes, geschwollenes Zahnfleisch, das beim Zähneputzen zum Bluten neigt. Wenn Sie eines dieser eben beschriebenen Symptome bemerken, gehen Sie zum Zahnarzt, bevor sich ernste Probleme entwickeln. Fortgeschrittene Stadien d.h. Zahnbetterkrankungen (Parodontitis) können zu Zahnverlust führen.
    Die Gesundheit Ihres Zahnfleisches kann Ihre gesamte Gesundheit beeinflussen. Neue Studien haben einen Zusammenhang zwischen Parodontitis (einer Entzündung des Zahnhalteapparates) und Allgemeinerkrankungen wie z.B. Diabetes, Infarkterkrankungen und Frühgeburten aufgezeigt. Um den Ausbruch einer Zahnfleischerkrankung von Beginn an zu verhindern, führen Sie zweimal täglicheine ausreichende Mundhygiene durch. Putzen Sie die Zähne mit einer guten Zahnbürste, verwenden Sie täglich Zahnseide, Zahnzwischenraumbürsten oder Zahnhölzchen und lassen Sie Ihre Zähne jedes halbe Jahr professionell reinigen.
  • Karies um bestehende Füllungen (Sekundärkaries genannt) und Karies an den Zahnwurzeln treten bei Erwachsenen vor allem mit zunehmendem Alter häufiger auf. Daher sind das Putzen der Zähne mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta, das tägliche Reinigen der Zahnzwischenräume mit Zahnseide und Zahnzwischenraumbürsten und der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt besonders wichtig.
  • In zunehmendem Alter kann auch die Empfindlichkeit der Zähne ein wachsendes Problem darstellen. Sobald das Zahnfleisch zurückgegangen ist - viele nehmen auch heute noch fälschlicher Weise an, dass dies ein normales Problem des Älterwerdens ist - wird der Zahnhals frei gelegt, der nicht durch Zahnschmelz geschützt ist. Freiliegende Zahnhälse sind besonders schmerzanfällig bei kalten oder heißen Lebensmitteln oder Getränken. In schweren Fällen können bereits kalte Luft sowie saure und süße Getränke und Lebensmittel Beschwerden auslösen. Wenn sie eine Überempfindlichkeit feststellen, besuchen Sie Ihren Zahnarzt, der die Überempfindlichkeit (z.B. mit einem Fluoridlack, mit desensibilisierenden Polierpasten oder mit Kunststofffüllungen) behandelt oder feststellt ob die Überempfindlichkeit vielleicht auch eine andere Ursachen (z.B. Karies oder ein Riss im Zahnschmelz) hat.

Wodurch kann ich meine Zähne weißer aussehen lassen?
Jeder hat eine individuelle Zahnfarbe. Fast niemand hat von Natur aus weiße Zähne. Dass die Zähne natürlicher Weise gelber oder grauer sind, hängt von der Zusammensetzung der nicht mineralischen Bestandteile im Zahnschmelz und im Zahnbein ab. Zusätzlich können aufgelagerte Farbpigmente durch Rauchen, Trinken von Tee, Kaffee oder Rotwein oder aus Lebensmitteln das Aussehen der Zähne beeinträchtigen. Im Laufe des Älterwerdens werden die Zähne zusätzlich von ganz alleine ein wenig gelber. Der Fachmann nennt das „Stains of age“. Ob die Zähne aber doch lieber heller oder weißer sein sollen, ist natürlich eine Frage der persönlichen Einstellung und des äthetischen Empfindens.

Bei der Reinigung durch einen Zahnarzt oder entsprechend fortgebildetem Fachpersonal werden die meisten äusserlichen Verfärbungen entfernt. Die Verwendung einer sogenannten whitening Zahnpaste kann zwar nicht die natürliche Zahnfarbe aufhellen aber ebenso dabei helfen, diese oberflächlichen Verfärbungen zwischen den Zahnarztbesuchen zu verringern. Dadurch erstrahlen die Zähne wieder in ihrem "natürlichen Weiß".

Eine richtige Aufhellung der Zahnfarbe wird nur durch ein Bleichen der Zähne erreicht. Für diese Behandlung ist der Zahnarzt der Fachmann. Ihm stehen auch noch weitere Möglichkeiten zur Verfügung wie Ihr Lächeln noch weißer oder strahlender werden kann. Zu den Vor- und Nachteilen dieser Behandlungsmethoden, oder ob bei Ihnen eine Bleichbehandlung überhaupt möglich ist, darüber berät Sie Ihr Zahnarzt. Sie entscheiden dann am besten gemeinsam mit ihm, welche Behandlung für Sie geeignet ist.

Welche Auswirkungen hat die Ernährung auf die Gesundheit meiner Zähne?
Zusätzlich zu der Tatsache, dass die richtige Ernährung Ihre gesamte Gesundheit beeinflusst, ist sie für gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch notwendig. Eine ausgewogene Ernährung versorgt Ihr Zahnfleisch und Ihre Zähne mit den Nährstoffen und Mineralien, die sie benötigen, um gesund zu sein und Infektionen wie z.B. Zahnfleischerkrankungen abzuwehren. Zusätzlich unterstützen feste, faserhaltige Nahrungsmittel wie Obst und Gemüse die Reinigung der Zähne. Weiche, klebrige Nahrungsmittel haften in den Vertiefungen und zwischen den Zähnen und führen zu mehr Plaquebildung.

Jedes Mal, wenn sie zuckerhaltige Nahrungsmittel zu sich nehmen, greifen die von den Plaquebakterien produzierten Säuren Ihre Zähne über einen Zeitraum von 20 Minuten oder länger an. Um die Schädigung an Ihrem Zahnschmelz zu begrenzen, schränken Sie die Anzahl der Zwischenmahlzeiten und zuckerhaltigen Getränke möglichst ein. Für Zwischenmahlzeiten wählen Sie möglichst zahnfreundliche Lebensmittel wie Käse, rohes Gemüse, Joghurt oder Früchte.

Mund- und Zahngesundheit in jedem Alter

ColgatePalmolive.at  |  Colgate.at  |  Rechtshinweise  |  Cookie-Bestimmungen  |  Kontakt
© Colgate-Palmolive: Weltweit bekannt für Mundpflege, Körperpflege und Haushaltspflege.
You are viewing the Austrian site.